Posts Tagged ‘Musikalische Früherziehung’

Absolvierte Weiterbildungen

Januar 27, 2014  |   |  keine Kommentare

Weiterbildungen sind eine wunderbare Möglichkeit, sich im Bereich Block- & Querflöte und Musikalische Früherziehung /Rhythmik neue Impulse zu holen und die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich der Forschung /Pädagogik anzueignen. Weiterbildungen dienen auch dazu, die eigene Arbeit zu hinterfragen und im Austausch mit Kollegen zu bleiben. Diese Weiterbildungen haben mir viel Inspiration gegeben:

Flöte/Ensemble

  • Online Flute Warm-up routine course, Ori Schneor, Februar 2021, Wien
  • Dirigieren für Musikschullehrkräfte, Mariano Domingo, Schuljahr 2020/2021, Haus am Kleistpark, Berlin
  • “Von Piccolo bis Bass: Ist das für Schüler*innen geeignet?”, Fachaustausch Querflöten-Lehrkräfte Ulrike Philippi, März 2020, Landesmusikakademie Berlin
  • Dirigieren für Musikschullehrkräfte, Mariano Domingo, Schuljahr 2019/2020, Haus am Kleistpark, Berlin
  • Grundlagen der Chorleitung, Carsten Schultze, Januar 2020, Chorverband Berlin e.V.,
  • “Simultanes Lernen” und der Übeprozess, Paul Harris, Januar 2019, Landesmusikakademie Berlin
  • Dirigieren für Musikschullehrkräfte, Mariano Domingo, Schuljahr 2018/2019, Haus am Kleistpark, Berlin
  • “Ensemblespiel auf der Blockflöte”, Ensemble Dreiklang Berlin: Irmhild Beutler, Sylvia C. Rosin, Martin Ripper, Juli 2018, Landesmusikakademie Berlin
  • “Flötenetüden”, Fachaustausch Querflöten-Lehrkräfte, Ulrike Philippi, März 2018, Landesmusikakademie Berlin
  • “Kinderflöten”, Fachaustausch Querflöten-Lehrkräfte, Ulrike Philippi, März 2017, Landesmusikakademie Berlin
  • “Zwischen schlapp und verspannt – Querflötenhaltung im Anfänger- und Fortgeschrittenenunterricht”, Fachaustausch Lehrkräfte Fach Querflöte, Ulrike Philippi, März 2016, Landesmusikakademie Berlin
  • “Pädagogisches Wochenende Querflöte” Prof. Barbara Gisler-Haase, Februar 2016, Potsdam, Musikschule “Johann Sebastian Bach”, Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.
  • Flute Vision, Improvisationswerkstatt Querflöte, Klaus Holsten, exploratorium Berlin, Juni 2015, Zentrum für improvisierte Musik und kreative Musikpädagogik
  • Fachaustausch Lehrkräfte Fach Querflöte, Thema: Elternarbeit, Ulrike Philippi, März 2015, Landesmusikakademie Berlin
  • Dirigierkurs, Wolfgang Schult, April 2014, AMJ (Arbeitskreis Musik in der Jugend)
  • Fachaustausch Lehrkräfte Fach Querflöte, Thema: Artikulation – stilübergreifend, Ulrike Philippi, Februar 2014, Landesmusikakademie Berlin
  • Flötentöne ohne Noten, Anfangsunterricht auf der Blockflöte für Kinder ab 5 Jahren, Leila Schöneich, Sept. 2012, Landesmusikakademie Berlin

Musikalische Früherziehung

  • Gitarrenkurs – Fortgeschrittene: Unterwegs auf 6 Saiten zum Liedbegleiten, Thomas Merfort, Februar 2017, Landesmusikakademie Berlin
  • Rhythmik kinderleicht, Susanne Peter, Mai 2013, Institut für elementare Musikerziehung GmbH
  • Rhythmus für Kids – mit allen Sinnen, Richard Filz, Okt. 2012, Landesmusikakademie Berlin
  • Spielerischer Umgang mit Werken großer Komponisten, Annemone Ritter, Nov. 2011, Landesmusikakademie Berlin
  • “Verhaltensauffällige” Kinder & Musik – Chancen und Möglichkeiten, Meike Schmitz, Mai 2011, Landesmusikakademie Berlin

    Mozarts Apfellied basteln

    November 12, 2012  |  Allgemein, Musik für Kinder, Tanz  |  keine Kommentare

    In der musikalischen Frühförderung habe ich mit den Kindern viel über Mozart gehört, gesungen und gespielt. Dabei durfte das Lied vom kleinen Apfel, dem er die Melodie gab (nach „Das klinget so herrlich“, Zauberflöte) natürlich nicht fehlen. Wir haben es in einer Bewegungsimprovisation dargestellt, die Äpfel aus Seilen und uns als Kerne hinein gelegt, das Lied gesungen und instrumental begleitet:

    In meinem kleinen ApfelIn meinem kleinen Apfel
    Text: trad. Musik: W.A. Mozart

    In meinem kleinen Apfel
    Da sieht es lustig aus:
    Es sind darin fünf Stübchen
    Grad wie in einem Haus

    In jedem Stübchen wohnen
    Zwei Kernchen schwarz und fein,
    Die liegen drin und träumen
    Vom lieben Sonnenschein.

    Sie träumen auch noch weiter
    Gar einen schönen Traum,
    Wie sie einst werden hängen
    Am lieben Weihnachtsbaum.

    Wie haben uns das Lied zur Erinnerung gebastelt:

    Ein Apfelhäuschen, in dem nicht nur der Text des Liedes steht, sondern auch die Kernlein als schlafende kleine Wesen liegen und der Apfelstern prankt, dessen Geschichte wir gehört haben, lässt die Mozart-Apfelstunden fest im Gedächtnis der Kinder bleiben:

    Zum Nachmachen:

    Vorbereitung:

    1. Apfelhäuschenform auf apfelfarbige Pappen vorzeichnen.
    2. Liedtext in entsprechender Größe kopieren (traditionelle Texte sind GEMA-frei)
    3. Aufgeschnittenen Apfel fotographieren, freistellen, ausdrucken
    4. Apfelschnitz zeichnen, ausdrucken
    5. Apfelkernlein ausschneiden, bekleben, bemalen (etwas aufwendig bei mehreren Kindergruppen)

    Mit den Kindern:

    1. Jedes Kind schneidet eine Apfelform, einen Apfelstern und einen Apfelschnitz aus.
    2. Wir kleben sie gemeinsam mit dem Text und je 2 schlafenden Kernlein in das Apfelhäuschen.
    3. Jedes Kind wählt 1 Sternensticker und klebt ihn zum Apfelstern.
    4. Mit dem Locher oben 1 Loch stanzen.
    5. Band durchziehen.
    6. Umhängen (oder zu Hause anhängen), singen und freuen.

    Neu: Orffgruppe in der Kollwitzstraße

    Oktober 31, 2012  |  Allgemein, Musik für Kinder  |  keine Kommentare

    Der neue Orffkurs der Musikschule Bertheau & Morgenstern geht einen Schritt weiter als die Früherziehungskurse: die Orffgruppe ist für Kinder zwischen ca. 5-8 Jahren konzipiert.Orff-Instrumente

    Der Schwerpunkt liegt hier auf der rhythmischen und harmonischen Begleitung von Melodien und Liedern, die die Kindern intensiv am orffschen Instrumentarium erlernen. Mit Stabspielen und Rhythmusinstrumenten wachsen sie so in das Ensemblespiel hinein.

    Der Kurs fördert die rhythmische Sicherheit, das selbständige Instrumentalspiel sowie das Wiederholen fester Rhythmus- und Melodiepattern als Begleitung während eines Liedes. Die Kinder lernen, erste Mehrstimmigkeit allein zu tragen.

    Dabei erhalten Singen, Tanzen und improvisatorische Bewegung gleichzeitig genügend Raum.

    Noch sind ein paar Plätze frei –

    melden Sie sich bei Interesse in der Musikschule Bertheau & Morgenstern

    in der Kollwitzstraße.

    NEU: Unterricht im Prenzlauer Berg – Kollwitzstraße

    Nachdem die Potsdamer Musikschule Bertheau & Morgenstern in Berlin eine Filiale im Prenzlauer Berg eröffnet hat, werde ich ab August 2012 nicht mehr in Potsdam, sondern ausschließlich in Berlin unterrichten.

    Ich danke allen meinen Potsdamer Schülern für die gemeinsame musikalische Zeit – ihr wart tolle Schüler, die ich mit viel Freude unterrichtet habbe. Ich hoffe, Euch bleibt die Musik immer sehr nah!

    In Berlin gibt es nun die Möglichkeit, donnerstags zum Block- oder Querflötenunterricht zu mir in die Kollwitzstraße zu kommen. Auch Eltern-Kind-Kurse und Früherziehungsunterricht sind geplant.

    Bei Interesse bitte bei mir anfragen.

    Tag der Offenen Tür 5.5.2012

    April 27, 2012  |  Allgemein, Musik für Kinder  |  keine Kommentare

    Die Musikschule Bertheau & Morgenstern gibt es nun auch in Berlin-Prenzlauer Berg! Zum Kennenlernen der neuen Filiale gibt es am 5.5.2012 zwischen 11 und 17 Uhr einen Tag der Offenen Tür. Die Kinder der Kita FSK1 singen, musizieren und tanzen ab ca. 15:45 in der Kollwitzstr.28, Ecke Belforter Straße. Mehr Informationen unter Musikschule Bertheau & Morgenstern. http://musikschule-potsdam.de/typo3temp/pics/99e69573cc.jpg